Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende

Sie haben hier lange nichts neues gelesen. Das hat damit zu tun, dass wir sehr viele Projekte zu realisieren hatten und haben. Wir werden bis Jahresende ca. 60 kleine Anlagen bis 10 kwp gebaut haben. Dazu eine Reihe größerer Anlagen. Da war wenig Zeit für die Pflege der Internetseite.

Anspruchsvolle Anlage bei Darmstadt fertiggestellt

Foto Schöne Anlage bei Darmstadt
Foto Schöne Anlage bei Darmstadt
Foto Schöne Anlage bei Darmstadt
Foto Schöne Anlage bei Darmstadt

Auf 2 Dachgauben wurden jeweils 30 Module LG 295 verlegt – ohne Dachdurchdringung und aufwändiger Befestigung zur Absturzsicherung. Zusätzlich wurde die Anlage beschwert. Leistung: insgesamt 17,7 kWp, die von einem Frinius 15 Symo 15.0-3-M gewandelt werden.

Ich danke allen Mitwirkenden für ihre Arbeit an der wunderschönen Anlage.

8,12 kWp Anlage bei Darmstadt

Foto Bauvorhaben bei Darmstadt
Foto Bauvorhaben bei Darmstadt
Foto Bauvorhaben bei Darmstadt
Foto Bauvorhaben bei Darmstadt

Wir haben am 30. und am 31.3. die Module montiert und die Anlage DC-seitig fertiggestellt. Im Anschluss wird ein Fronius Hybrid 5.0 und die Fronius Batterie 6.0 installiert werden, zusätzlich noch 2 Ladestationen (Wallboxes) für Elektroautos.

Verwendet wurden die 290-Wp-Mono von Solarworld und die Unterkonstruktion von Schletter.

Prüfen einer Solaranlage

Foto Prüfen einer Solaranlage
Foto Prüfen einer Solaranlage
Foto Prüfen einer Solaranlage

Momentan prüfen wir eine Solaranlage in Darmstadt. Die Anlage wird in der nächsten Woche komplett demontiert und dann neu montiert werden müssen. Wir messen mit modernsten Geräten die Module (Spannung, Strom, Lichteinfall).

Offener Brief an ENTEGA zur Aberkennung des Preises an NourEnergy

Mit Erstaunen und Unverständis habe ich in hr2 gehört und im Darmstädter Echo gelesen, dass dem Verein NourEnergy e. V. der Preis von 2.500 € als Gewinner des ENTEGA Vereinswettbewerbs 2016 vorenthalten wird. Die im Darmstädter Echo dargelegten Gründe sind bei weitem nicht ausreichend für einen solchen Schritt.

Ich habe daraufhin heute einen Brief an Herrn Ortmanns (Unternehmenssprecher der ENTEGA) verfasst, den ich in einem Artikel auf meinem Blog johann-obs.de veröffentlicht habe.