Gegen das Gerede von der »teuren« Energiewende

Der gestern veröffentlichte Artikel im pv magazine zeigt, dass das Gerede vom teuren Energiewandel so nicht stimmt. Auch ökonomisch betrachtet sieht das gut aus.

Hinzu kommt die geringere Abhängigkeit von anderen Ländern (Russland, Vereinigte Arabische Emirate …)

Also doch: Photovoltaik ohne Finanzamt

Nun wurde bestätigt, was wir die ganze Zeit über vermutet und gehofft hatten:

In aller Regel sind die Betreiber von PV-Anlagen bis zu einer Größe von 30 kWp das Finanzamt los. Das soll heißen, dass die Anlage auch nicht mehr beim Finanzamt gemeldet werden muss (Bogen zur steuerlichen Erfassung).

Wir begrüßen Nicole Bucher im Team

Wir wachsen weiter und begrüßen Nicole Bucher, die uns schon länger als freie Mitarbeiterin unterstützt und ab dem 1. Februar fest angestellt sein wird.

Neue Projekte in 2023

Portraitfoto Nicole Bucher
Nicole Bucher

Frau Bucher wird vor allem die Projekte betreuen, die wir mit unseren Partner Vattenfall in Berlin realisieren – für 2023 werden dies circa 60 Solaranlagen sein. Sie wird sich um die Abwicklung kümmern und die Gesamtverantwortung für diesen Bereich übernehmen.

Auch die Dachauslegungen mit dem K2-System wird Frau Bucher übernehmen – für Vattenfall und andere Kunden. Bei stark steigenden Umsätzen, einer großen Anzahl neuer Bauvorhaben und nach wie vor nicht immer funktionierenden Lieferketten wird das die Abläufe für unsere Kunden und uns deutlich verbessern.