Also doch: Photovoltaik ohne Finanzamt

Nun wurde bestätigt, was wir die ganze Zeit über vermutet und gehofft hatten:

In aller Regel sind die Betreiber von PV-Anlagen bis zu einer Größe von 30 kWp das Finanzamt los. Das soll heißen, dass die Anlage auch nicht mehr beim Finanzamt gemeldet werden muss (Bogen zur steuerlichen Erfassung).

KfW fördert Solarstrom für Elektroautos

Gute Nachrichten für Hausbesitzer*innen

Es wurde eine sehr weitreichende Solarstromförderung beschlossen. Diese ist aber an einige Bedingungen geknüpft. Wir informieren Sie über alle wesentlichen Punkte der Förderung:

Zuschüsse bis 10.200 Euro

Mit der neuen KfW Förderung 442 unter dem Titel »Solarstrom für Elektroautos«, die mit insgesamt 500 Millionen Euro ausgestattet ist, können zum 26. September 2023 Zuschüsse von bis zu 10.200 Euro für neue Solaranlagen mit Speicher und E-Ladestation beantragt werden.

Photovoltaik-Dachanlagen: Verbraucherzentrale NRW stellt Irrtümer richtig

In einem lesenswerten Beitrag im pv magazine schreibt Sandra Enkhardt über die fünf größten Irrtümer, die von den Verbraucherschützern der Zentrale in Nordrhein-Westfalen richtig gestellt wurden.

10 Solaranlagen in Darmstädter Reihenhaussiedlung fertiggestellt

Anfang des Jahres haben wir ein weiteres großes Projekt erfolgreich beendet: 10 Solaranlagen in einer Reihenhaussiedlung westlich des Darmstädter Hauptbahnhofs.

Die Firma sscale hat einen professionellen Film über das Projekt gedreht, in dem nicht nur Anwohnerinnen und Anwohner zu Wort kommen. Auf unserem YouTube-Kanal haben wir ihn veröffentlicht:

Please activate JavaScript to view this video.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=lnqdCxXgm0E

Erfolgreich: Bau der Solaranlage für die Firma Skoberne in Pfungstadt

Fast ein Jahr hat der Bau der großen Solaranlage für die Firma Skoberne in Pfungstadt gedauert (Im Januar 2022 hatten wir ausführlich berichtet). Im November 2022 konnten wir das Projekt erfolgreich beenden.

Michael Rensland (Mikas Pics and Clips) haben wir die Luftaufnahmen zu verdanken, die die Größe der Anlage beeindruckend zeigen:

Please activate JavaScript to view this video.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=T1Gg5W9sOxY

 

Wir müssen zusammenhalten. Über die Grenzen hinweg.

Heute haben wir 500 Euro für die Erdbebenopfer in der Türkei an den Roten Halbmond überwiesen.

Wir wissen, dass das nur ein Tropfen auf den »heißen Stein« ist. Aber es ist unser kleiner Beitrag zur Linderung der Not in diesem Gebiet.

Wir wollen auch etwas für die Menschen in Syrien tun. Da suchen wir noch eine seriöse Organistation. Auch das wird gelingen.

Rolf Johann und Team